HG 76340

Foto HG 76340

WLAN-Funkmodem

Das Funkmodem dient zur drahtlosen, bidirektionalen Übertragung von Daten (senden und empfangen). Hierdurch wird eine „on-line“-Verbindung mit den mobilen Geräten hergestellt. Der Benutzer des Funkmodems kann so Anweisungen ausgeben (z. B.: Erfassung von Lagerbeständen, Auftragsausführung etc.) und die Auftragsabwicklung protokollieren. Die Ein- und Ausgabe der Daten erfolgt per Programm über den Rechner der Feststation (Zentrale; z. B. PC).

Das Funkmodem ist rechnergesteuert. Kundenspezifische Anpassungen von Anwendersoftware, Benutzeridentifikation und Management der anzusprechenden Teilnehmer sind problemlos durchführbar. Das Funkmodem besteht aus einem Funkgerät und einem Prozessor. Der Prozessor ist mit einer entsprechenden Software ausgestattet, die den Datenaustausch überwacht und für eine sichere Datenübertragung sorgt.

Funktionen

  • Funkmodem als Ethernet- und serieller Konverter zur Kommunikation in drahtlosen (wireless) Netzwerken (WLAN)
  • Nutzung von Funknetzen nach IEEE 802.11 mit Datenraten von bis zu 11 Mbit/s
  • Kommunikation zwischen SPSen oder anderen Rechnern über TCP/IP
  • Kopplung auch über serielle Schnitt- stelle mit Protokoll Transparent oder 3964R (andere auf Anfrage) bis 115200 Bit/s
  • WEP-Verschlüsselung mit 128 Bit
  • LEAP Verschlüsselung (Cisco)
  • Schlummerschaltung
  • Erweiterbarkeit um parallele Ein- und Ausgänge
  • Industrietaugliches Gehäuse mit integriertem DC/DC-Wandler (10 bis 36 V)
  • Antennendiversity für zuverlässige Übertragung in schwieriger Umgebung
  • Konfiguration über RS 232, Telnet oder über das Funknetz mittels HTML-Browser
  • Diagnose- und Wartungssoftware

Downloads

DateiDateigrößeHochgeladen
PDF icon Datenblatt HG 76340-A Rev. 05 (PDF)200.56 KB14.02.2013
PDF icon Gerätebeschreibung HG 76340-A Rev. 04 (PDF)1.11 MB14.02.2013