HG G-98830

Foto Transponderantenne HG G-98830ZA

2-dimensionale Positionier- und Identantenne mit CANopen®

Die Antenne dient zur Lokalisierung und Spurführung von Fahrerlosen Transport-Fahrzeugen (FTF) oder Kranen. Alle für den Betrieb wichtigen Einstellungen, Kalibrierungen oder Software-Updates können über ein serielles Interface oder CANopen® durchgeführt werden.

Die Antenne HG G-98830ZA verwendet ein völlig neues Antennenkonzept, welches eine verbesserte Positionierungsfunktion und höhere Genauigkeit bei erhöhter Störfestigkeit und Robustheit gegen metallische Umgebungen erlaubt als bisherige Systeme. Sobald sich ein Transponder unter der aktiven Fläche der Antenne befindet, werden sowohl der Transpondercode als auch dessen Abweichung von der Antennenmitte in X- (Fahrtrichtung) und Y-Richtung ausgegeben. Zusätzlich wird in X-Richtung ein hochpräziser Mittenquerungs-Impuls (Positionierimpuls) beim Kreuzen der Y-Achse ausgegeben.

Das Ausgabeformat kann vom Anwender den Anforderungen entsprechend konfiguriert werden. Über zusätzliche Informationen können der Status und die Verfügbarkeit von Antenne und Transponder ausgegeben werden.

2016_12-98830-antenne-und-transponder.jpg
Foto der Antenne HG G-98830 mit den Transpondern HW DEV00095 (flach) und HG G-71325 (Stab)

Systemkomponenten

Für ein komplettes System mit der Antenne HG G-98830ZA werden bis zu vier Komponenten benötigt:

Funktionsweise

Sobald sich ein Transponder im Lesebereich der Antenne befindet, wird dieser berührungslos mit Energie versorgt und sendet dann zyklisch alle acht Millisekunden seinen Code an die Antenne zurück. Der Transponder ist sonst völlig passiv und benötigt keine eigene Energieversorgung oder Batterie. Es darf sich jeweils immer nur ein Transponder im Lesebereich der Antenne befinden.

Aus dem vom Transponder an die Antenne gesendeten Signal wird ebenfalls alle acht Millisekunden die Position des Transponders relativ zur Mitte der Antenne ermittelt. Das Feld des Transponders ist rotationssymmetrisch, so dass die Orientierung bzw. Lage mit einer einzelnen Messung nicht bestimmt werden kann. Die Orientierung muss aus einer Abfolge von Transponderlesungen oder mittels einer zweiten Antenne bestimmt werden. Mit einer zweiten Antenne sind auch die Bestimmung der Orientierung im Stillstand und die Navigation eines flächenbeweglichen Fahrzeugs möglich.

Die Messelektronik zur Bestimmung von Code und Position ist in der Antenne integriert. Beim Kreuzen der Y-Achse wird ein hochgenauer Positionierimpuls mit einstellbarer Dauer ausgegeben.

Zugehörige Komponenten

Transponder HG G-71325
Transponder HW DEV00095
Transponder-Programmiergerät HG G-81830

Downloads