E.L.S.

Extended Localization System

Das E.L.S. (Extended Localization System) dient zur Lokalisierung von Fahrzeugen anhand der Umgebung ohne künstliche Marken.

ELS BeispielbildExtended Localization System

Die Basis bildet ein industrietauglicher PC (1). Neben der Fahrzeugodometrie (2) können Sicherheitslaserscanner (3) oder dedizierte 2D- oder 3D-Lidar (z. B. Velodyne VLP-16) (4) verwendet werden. Zur Kartenerstellung wird das Fahrzeug lediglich manuell durch die Umgebung geführt. Anhand dieser Umgebungskarte kann anschließend die eigene Position bestimmt werden. Das Verfahren ist tolerant gegenüber Änderungen der Umgebung. E.L.S. wurde bereits in zahlreichen in- und outdoor-Anwendungen erfolgreich eingesetzt.

Features


ELS Rechner
  • automatische Lokalisierung mittels SLAM-Technologie (Simultaneous Localization and Mapping)
  • keine künstlichen Marken erforderlich
  • flexibles und wirtschaftliches Design
  • in- und outdoor-tauglich
  • einfache Kartenerstellung mit grafischer Oberfläche
  • schnelle Inbetriebnahme
  • zusätzliche Applikationen erhältlich, z. B. relative Positionierung, Fusionsmodule (Kamera, GNSS, Gyro), Pfadplanung
  • Schnittstellen zu weiteren Götting-Komponenten (z. B. Regler)
  • Condition Monitoring
  • ROS-ready

Technische Daten

  • Genauigkeit bis zu ±20 mm
  • flächen- oder linienbewegliche Fahrzeuge
  • max. 4 m/s
  • Datenausgabe bis zu 30 Hz
  • Treiber für verschiedene Lidar-Scanner
  • CAN und Ethernet

Hardware

  • Industrie-PC
  • Nennspannung 24 VDC ±25 %
  • Leistungsaufnahme typ. 15 W
  • Einsatztemperatur -20° C bis +55° C
  • lüfterloser Betrieb
  • Abmessungen 340 mm x 115 mm x 198 mm plus Montage
  • Schutzart IP 20

Anwendungsbeispiele


Fahrzeug mit Nummerierung, Anwendungsbeispiel 1

KATE Fahrzeug autonom, Anwendungsbeispiel 2
fahrerloser LKW, Anwendungsbeispiel 3

Toolchain

  • Umgebungsanalyse
    ELS Umgebungsanalyse
  • Simulation
    ELS Simulation
  • grafische Benutzeroberfläche
    ELS grafische Benutzeroberfläche
  • Multisensorfusion
  • unabhängige Odometrieberechnung
  • Diagnose
  • Nutzung verschiedener Filter

Logo Kontakt Kontakt

Kontaktieren Sie Herrn Dr.-Ing. Sebastian Behling: