HG G-73850

Foto HG G-73850

Spurführungskamera analoger Ausgang | CANopen®

Übersicht

  • Optischer Sensor zur Spurführung von FTF
  • Mit Spurbeleuchtung
  • Analoger Ausgang zur Ausgabe der Spurabweichung (bis ±10 V parametrierbar)
  • 2x 24 V schaltende Ausgänge für Spur erkannt und Spur Qualität
  • 2x 24 V Eingänge für Spurwahl und 1x 24 V Eingang Parametersatz
  • USB 2.0 Interface für Parametrierung und Diagnose, Parametrierung bei USB Spannung 5 V möglich
  • M30 Gehäuse mit 2x M30 Muttern für Zentralbefestigung
  • Parametrierung bei USB Spannung 5 V möglich

Funktionsweise

Die Spurführungskamera dient der Führung von Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) entlang einer kontrastreichen Linie auf dem Boden. Sie wertet die Lage dieser Linie im Kamerabild aus und liefert die Position relativ zur Bildmitte. Es können Abzweigungen realisiert werden. Weiterhin kann zwischen zwei Parametersätzen umgeschaltet werden, um z. B. abwechselnd auf einer schwarzen oder weißen Linie zu fahren.

Anschlussprinzip optische Spurführungskamera HG G-73850Anschlussbeispiel

Die Kamera verfügt über zwei SPS-Eingänge zur Aktivierung der Spurwahl sowie einen SPS Eingang zur Parameterwahl. Als Ausgänge sind zwei SPS-Ausgänge (Spur erkannt / Spurqualität) sowie ein analoger Ausgang vorhanden, der eine Spannung proportional zur Spurabweichung ausgibt.

Parametriert wird die Kamera über die USB Schnittstelle und einen virtuellen COM Port mit Hilfe des Götting Programms CamTerm für Microsoft® Windows®.

Varianten

  • HG G-73850ZA: Analoger Ausgang, SPS Interface
  • HG G-73850YA: CAN-Bus Interface, CANopen® (in der Entwicklung)

Downloads

DateiGrößeHochgeladen
PDF icon Datenblatt HG G-73850ZA Rev. 01 (PDF)236.37 KB06.09.2018