Sensor zur Magnetband-Spurführung

Logo Götting Magnetband-Spurführung

von fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF)

Lehrte, 27. Oktober 2017 —Die Götting KG hat Ihr bereits jetzt schon großes Produktspektrum an Spurführungssensoren für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) durch einen Magnetband-Sensor erweitert.

Gerade für einfache und kostengünstige FTF-Anwendungen wird in den letzten Jahren verbreitet die Spurführung nach einem auf dem Boden aufgeklebten Magnetband eingesetzt. Das notwendige Magnetband kann einfach und schnell vom Anlagenbetreiber verlegt und der Fahrkurs auch nachträglich verändert werden.

Foto Magnetband Sensor HG G-19600Foto Magnetband-Sensor HG G-19600

Der Magnetsensor HG G-19600ZA zeichnet sich durch seine einfache und schnelle Inbetriebnahme aus. Als Schnittstelle zum Fahrzeugrechner steht ein parametrierbarer analoger Spannungsausgang zur Verfügung. Der Einsatz ist daher auch im Bereich der Low-Cost Fahrzeuge recht einfach möglich.

Durch die Verwendung von mehreren Systemen innerhalb des Sensors ist auch ein Abbiegen an Fahrkursverzweigungen möglich. Die Parametrierbarkeit des Sensors erlaubt den Einsatz von Standard Magnetbandmaterialien verschiedener Hersteller.

Magnet Logo 3DSkizze Götting Magnetband Spurführungstechnologie

Götting hat mit diesem Magnetbandsensor die vorhandenen Linienspurführungssensoren zur optischen Spurführung und der induktiven Leitdrahtspurführung um eine weitere Technologie ergänzt und somit das Produktspektrum im Bereich der Sensorik zur Spurführung und Navigation von fahrerlosen Transport-Systemen (FTS) weiter ausgebaut.

Produktseite HG G-19600 mit Datenblatt und Gerätebeschreibung

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. (FH) Carsten Meyer, Technischer Vertrieb

Über die Götting KG Stand: 02/2013

Die Götting KG , gegründet 1965, ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Lehrte bei Hannover. Sie entwickelt und produziert Funkdatenübertragungs-Systeme und Sensoren zur Spurführung von sogenannten Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach eigener Einschätzung hat die Götting KG weltweit das umfangreichste Programm an diesen Komponenten für den Bereich FTF.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Automatisierungs- und Fördertechnik die Verkehrstechnik, die HF-Meßtechnik, die allgemeine Funktechnik sowie kundenspezifische Entwicklungen für Automobilhersteller, Elektro- sowie die Rundfunkindustrie. Das Unternehmen beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter. Davon sind 15 Ingenieure überwiegend in der Entwicklung tätig.

Zur Götting KG gehört die Abteilung FOX. FOX liefert Transportsysteme mit fahrerlosen Seriennutzfahrzeugen, insbesondere für den Außenbereich (LKW, Radlader, Industrieschlepper, Gabelstapler, u.ä.). Die umgerüsteten Fahrzeuge lassen sich sowohl manuell als auch automatisch nutzen. Für die Automatisierung der weltweit ersten fahrerlosen Lkw hat FOX mehrere erste Preise erhalten.