AKIT-PRO Video

Foto aus dem Trecker heraus, es ist das automatisierte Lenkrad zu sehen, durch die Windschutzscheide sieht man das Testgelände, auf dem am rechten Bildrand ein automatsierter Bagger fährt

Lehrte, 24.01.2024 – Wie können Einsatzfahrzeuge in kürzester Zeit für einen sicheren Einsatz bei einer Katastrophenlage automatisiert oder fernsteuerbar gemacht werden, um schnell Schäden zu minimieren? Mit dieser Frage befassten sich deutschlandweit die Projektpartner des Forschungsprojekts AKIT-PRO. Weitere Informationen zum Projekt sowie einen Link zu einem Artikel des Computermagazins c't finden Sie hier.

Im folgenden Video werden die Projektpartner, die Projektziele und die Umsetzung vorgestellt.

Video

%3Ciframe%20width%3D%22640%22%20height%3D%22360%22%20src%3D%22https%3A%2F%2Fwww.youtube-nocookie.com%2Fembed%2FjsLU6rYFHyI%3Fautoplay%3D1%22%20title%3D%22YouTube%20video%20player%22%20frameborder%3D%220%22%20allow%3D%22accelerometer%3B%20autoplay%3B%20clipboard-write%3B%20encrypted-media%3B%20gyroscope%3B%20picture-in-picture%3B%20web-share%22%20allowfullscreen%3E%3Cp%3EDas%20Video%20wird%20%C3%BCber%20einen%20%3Ca%20href%3D%22http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FInlineframe%22%3Esogenannten%20iFrame%3C%2Fa%3E%20eingebunden.%20iFrames%20k%C3%B6nnen%20in%20Ihrem%20Browser%20nicht%20dargestellt%20werden%20oder%20die%20Anzeige%20ist%20abgeschaltet.%20%3Ca%20href%3D%22https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DjsLU6rYFHyI%22%3ESehen%20Sie%20das%20Video%20stattdessen%20direkt%20bei%20YouTube.%3C%2Fa%3E%3C%2Fp%3E%3C%2Fiframe%3E

mytubethumb
play

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Projektbeteiligten bedanken. Projektpartner im AKIT-Verbund waren die KMUs Götting KG und BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH, sowie die Fraunhofer Institute IOSB, IOSB-AST und IPA. Die Projektarbeit wurde unterstützt durch folgende assoziierte Partner:

Vielen Dank auch an das niedersächsischen Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz (NLBK), auf dessen Gelände in Celle-Scheuen die AKIT-PRO Praxistests stattfanden.

Über die Götting KG Stand: 04/2023

Die Götting KG , gegründet 1965, ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Lehrte bei Hannover. Sie entwickelt und produziert Funkdatenübertragungs-Systeme und Sensoren zur Spurführung von sogenannten Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach eigener Einschätzung hat die Götting KG weltweit das umfangreichste Programm an diesen Komponenten für den Bereich FTF.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Automatisierungs- und Fördertechnik die Verkehrstechnik, die HF-Meßtechnik, die allgemeine Funktechnik sowie kundenspezifische Entwicklungen für Automobilhersteller, Elektro- sowie die Rundfunkindustrie. Das Unternehmen beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter. Davon sind rund 30 Ingenieure überwiegend in der Entwicklung tätig.

Zur Götting KG gehört die Abteilung FOX. FOX liefert Transportsysteme mit fahrerlosen Seriennutzfahrzeugen, insbesondere für den Außenbereich (LKW, Radlader, Industrieschlepper, Gabelstapler, u.ä.). Die umgerüsteten Fahrzeuge lassen sich sowohl manuell als auch automatisch nutzen. Für die Automatisierung der weltweit ersten fahrerlosen Lkw hat FOX mehrere erste Preise erhalten.