Seifenkistenrennen mit induktiver Spurführung

Seifenkistenrennen

im Erlebnispark Tripsdrill

Lehrte, 09. August 2012 — Der Erlebnispark Tripsdrill (Cleebronn, Heilbronn-Stuttgart) setzt seit diesem Jahr industrielle Komponenten der Götting KG zur Spurführung in einem Seifenkistenrennen ein.

Die komplette Anlage mit ca. 20 Seifenkisten-Fahrzeugen wurde von der Firma BGAutomation über die Wintermonate modernisiert. Schon vor der offiziellen Auftragsvergabe brachte sich die Götting KG bei der Analyse der vorhandenen stationären Leitdrahtanlage mit ein und erarbeitete gemeinsam mit der BGAutomation ein schlüssiges Spurführungskonzept, bei dem industrielle Spurführungskomponenten zum Einsatz kommen.

Dieses Konzept führte dazu, dass unter anderem die bislang ca. 40 stationären Frequenzgeneratoren durch insgesamt drei neue ersetzt wurden. Der Wartungsaufwand und auch die Kosten wurden somit auf ein Minimum reduziert.

Die Anlage ermöglicht unterschiedliche Fahrmodi, bei denen auch der Fahrer aktiv mit einbezogen wird und ist sicherlich ein spannendes Erlebnis für jede Altersklasse. Was für ein Spaß…

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. (FH) Carsten Meyer, Technischer Vertrieb

Eingesetzte Produkte

HG 19330 HG 57500 HG 57400

Galerie

Induktiv geführte Seifenkiste
Induktiv geführte Seifenkiste
Induktiv geführte Seifenkiste

Über die Götting KG Stand: 08/2018

Die Götting KG , gegründet 1965, ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Lehrte bei Hannover. Sie entwickelt und produziert Funkdatenübertragungs-Systeme und Sensoren zur Spurführung von sogenannten Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach eigener Einschätzung hat die Götting KG weltweit das umfangreichste Programm an diesen Komponenten für den Bereich FTF.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Automatisierungs- und Fördertechnik die Verkehrstechnik, die HF-Meßtechnik, die allgemeine Funktechnik sowie kundenspezifische Entwicklungen für Automobilhersteller, Elektro- sowie die Rundfunkindustrie. Das Unternehmen beschäftigt ca. 70 Mitarbeiter. Davon sind 32 Ingenieure überwiegend in der Entwicklung tätig.

Zur Götting KG gehört die Abteilung FOX. FOX liefert Transportsysteme mit fahrerlosen Seriennutzfahrzeugen, insbesondere für den Außenbereich (LKW, Radlader, Industrieschlepper, Gabelstapler, u.ä.). Die umgerüsteten Fahrzeuge lassen sich sowohl manuell als auch automatisch nutzen. Für die Automatisierung der weltweit ersten fahrerlosen Lkw hat FOX mehrere erste Preise erhalten.