Hannover Messe 2009

Animation der Gemeinschaftspräsentation

Gemeinschaftspräsentation Mobile Robotik

Lehrte, 30. November 2009 — Die gemeinsame Vorstellung in der Mobile Arena war das Ergebnis der Zusammenarbeit von mehreren Kooperationspartnern, die sich alle im Rahmen des Gemeinschaftsstandes der Götting KG präsentierten und den Stand der Technik in Bezug auf die Fahrzeugautomatisierung darstellten.

Alle fahrerlosen Fahrzeuge waren Mitglieder eines Parcours. Dabei wurden sie von einer Funkleitsteuerung so koordiniert, dass sie trotz der engen Platzverhältnisse geordnet fahren konnten und dabei nicht kollidierten. Die Fahrzeuge waren alle in Form und Größe unterschiedlich und wurden auch mit verschiedenen Systemen spurgeführt, zeigten also einerseits einen Querschnitt durch die Spurführungstechnik aber auch die Interoperabilität der Systeme.

Es war wohl das erste Mal, dass eine derartig große Anzahl von Fahrzeugen verschiedener Hersteller gemeinsam agierte: Nach unserem Kenntnisstand ist diese Darstellung bisher weltweit einmalig. Die Götting KG sponsort die FTF-Welt und bot für Mitaussteller günstige Bedingungen; auch vor dem Hintergrund, dass fast alle Mitaussteller selbst Kunden der Götting KG sind.

Weitere Themen

Rückverfolgbarkeit — Neuvorstellung: Sky Trax

Neben den neuesten Technologien zur Lasernavigation, optischen und induktiven Spurführung, GPS Navigation, Transponderpositionierung, Bahnführung und Datenfunk- übertragung zeigt die Götting KG auch das SKY TRAX System zur Positionsermittlung in der Halle und damit Rückverfolgbarkeit nach EN 178 / 2002.
Mit Hilfe eines Optical Position Sensors auf den Fahrzeugen und 2-dimensionalen Barcodemarken im Deckenbereich ist es möglich, die genaue Position von Fahrzeugen innerhalb einer Halle zu ermitteln und grafisch auf einem Leitrechner darzustellen. Die Daten werden in einer SQL Datenbank abgelegt und sind für die weitere Nutzung frei verfügbar.

Elektronische Deichsel

Eine weitere Neuheit im Programm der Götting KG ist das Konvoifahren mit elektronischer Deichsel:

  • Ein Fahrer, viele Fahrzeuge
  • Einsparung von Kraftstoff

Mit der elektronischen Ausrüstung der Serienfahrzeuge wird die Automatisierung immer einfacher. Die Götting KG hat bereits mehrere Lkw, Radlader und Gabelstapler automatisiert.

Nun soll in einem neuen Projekt auch das Konvoifahren auf nicht-öffentlichen Straßen und in Baustellen möglich werden. Die Geschwindigkeit ist zunächst aus Sicherheitsgründen mit Prüfung der zuständigen Behörde auf 6 km/h begrenzt. Aber schon Anfang 2010 sollen dann reale Versuche bei Lkw mit 30 km/h oder 80 km/h möglich sein.

Ein vereinfachtes System konnte bereits auf der CeBIT 2009 gezeigt werden, wo ein Konvoi aus einem smart als Führungsfahrzeug und einem automatisch folgenden Fendt Trecker die Besucher in seinen Bann gezogen hat.

Laden Sie sich hier den Flyer zur Hannnover Messe 2009 herunter

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. (FH) Carsten Meyer, Technischer Vertrieb

Video

mytubethumb
play
%3Ciframe%20src%3D%22https%3A%2F%2Fwww.youtube-nocookie.com%2Fembed%2FeDPjBY-oub0%3Fautoplay%3D1%22%20width%3D%22640%22%20height%3D%22360%22%20allowfullscreen%3D%22%22%3E%3Cp%3EDas%20Video%20wird%20%C3%BCber%20einen%20%3Ca%20href%3D%22http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FInlineframe%22%3Esogenannten%20iFrame%3C%2Fa%3E%20eingebunden.%20iFrames%20k%C3%B6nnen%20in%20Ihrem%20Browser%20nicht%20dargestellt%20werden%20oder%20die%20Anzeige%20ist%20abgeschaltet.%20%3Ca%20href%3D%22http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DeDPjBY-oub0%22%3ESehen%20Sie%20das%20Video%20stattdessen%20direkt%20bei%20YouTube.%3C%2Fa%3E%3C%2Fp%3E%3C%2Fiframe%3E
Datenschutz-Hinweis für eingebettete YouTube Videos: Das Video wird standardmäßig nur als Vorschaubild von unserem Server geladen. Wenn Sie auf den Abspielen Knopf klicken (Opt-In), wird eine Verbindung zum YouTube Server aufgebaut. Es wird dann das Video von dort geladen, dabei werden Ihre IP Adresse und weitere Daten vom YouTube Server erfasst (weitere Informationen).

Downloads

DateiGrößeHochgeladen
PDF icon Flyer Hannover Messe (PDF)129.59 KB01.08.2018

Über die Götting KG Stand: 08/2018

Die Götting KG , gegründet 1965, ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Lehrte bei Hannover. Sie entwickelt und produziert Funkdatenübertragungs-Systeme und Sensoren zur Spurführung von sogenannten Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach eigener Einschätzung hat die Götting KG weltweit das umfangreichste Programm an diesen Komponenten für den Bereich FTF.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Automatisierungs- und Fördertechnik die Verkehrstechnik, die HF-Meßtechnik, die allgemeine Funktechnik sowie kundenspezifische Entwicklungen für Automobilhersteller, Elektro- sowie die Rundfunkindustrie. Das Unternehmen beschäftigt ca. 70 Mitarbeiter. Davon sind 32 Ingenieure überwiegend in der Entwicklung tätig.

Zur Götting KG gehört die Abteilung FOX. FOX liefert Transportsysteme mit fahrerlosen Seriennutzfahrzeugen, insbesondere für den Außenbereich (LKW, Radlader, Industrieschlepper, Gabelstapler, u.ä.). Die umgerüsteten Fahrzeuge lassen sich sowohl manuell als auch automatisch nutzen. Für die Automatisierung der weltweit ersten fahrerlosen Lkw hat FOX mehrere erste Preise erhalten.