Funkfernbedienung für Zweiwegebagger

Foto des Zweiwegbaggers beim ferngesteuerten Betrieb

Lehrte, 30. Mai 2013 — Funkfernbedienung für einen sowohl manuell als auch ferngesteuert bedienbaren Liebherr Zweiwegebagger. Das Fahrzeug ist mit einem Schotterbesen ausgestattet und wird eingesetzt, um das werksinterne Schienennetz der voestalpine, Linz, zu reinigen. Die Funkfernsteuerung wird genutzt, um den Zweiwegebagger auch in Bereichen einsetzen zu können, in denen Absturzgefahr besteht.

Als Besonderheit ist die Funkfernbedienung mit der zusätzlichen Betriebsart Bergebetrieb ausgestattet. Im Bergebetrieb werden mögliche Fehlerquellen unterdrückt, was somit das Sichern der Maschine aus dem Gefahrenbereich ermöglicht.

Kunde: LogServ, Linz

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Daniel Knopp, Vertrieb Fahrzeugautomatisierung

Video

Über die Götting KG Stand: 02/2013

Die Götting KG , gegründet 1965, ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Lehrte bei Hannover. Sie entwickelt und produziert Funkdatenübertragungs-Systeme und Sensoren zur Spurführung von sogenannten Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach eigener Einschätzung hat die Götting KG weltweit das umfangreichste Programm an diesen Komponenten für den Bereich FTF.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Automatisierungs- und Fördertechnik die Verkehrstechnik, die HF-Meßtechnik, die allgemeine Funktechnik sowie kundenspezifische Entwicklungen für Automobilhersteller, Elektro- sowie die Rundfunkindustrie. Das Unternehmen beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter. Davon sind 15 Ingenieure überwiegend in der Entwicklung tätig.

Zur Götting KG gehört die Abteilung FOX. FOX liefert Transportsysteme mit fahrerlosen Seriennutzfahrzeugen, insbesondere für den Außenbereich (LKW, Radlader, Industrieschlepper, Gabelstapler, u.ä.). Die umgerüsteten Fahrzeuge lassen sich sowohl manuell als auch automatisch nutzen. Für die Automatisierung der weltweit ersten fahrerlosen Lkw hat FOX mehrere erste Preise erhalten.