Neue 2-dimensionale Transponderantenne zur Navigation von Fahrzeugen

Foto Antenne HG G-98830

Lehrte, 08. Dezember 2016 — Die Götting KG hat die aktuelle Baureihe der 2-dimensionalen Transponderantennen durch eine kompakte kleine Variante erweitert und wird diese auf der LogiMAT 2017 präsentieren.

Die seit Jahren vor allem bei Anwendungen im Containerhafenbereich zur Navigation von Fahrzeugen eingesetzten großen Antennen (HG G-98850, HG G-98860) wurden durch die neue Antenne HG G-98830 ergänzt, um jetzt auch Anwendungen mit kleinen, kompakten Fahrzeugen realisieren zu können.

2016_12-98830-antenne-und-transponder.jpgFoto der Antenne HG G-98830 mit den Transpondern HW DEV00095 (flach) und HG G-71325 (Stab)

Das bisherige Übertragungsverfahren zwischen Transponder und Leseantenne wurde hierbei in Bezug auf Signalsicherheit und Genauigkeit weiterentwickelt. Sobald die Antenne über einen im Boden verlegten, passiven Transponder kommt, versorgt sie diesen induktiv mit Energie. Der batterielose Transponder meldet sich auf der halben Frequenz und sendet seinen Code.

Die Antenne berechnet dann hochgenau die Lage des Transponders relativ zur Antennenmitte sowohl in Fahrtrichtung als auch quer dazu und gibt diese und den Code über CAN Bus an die Fahrzeugsteuerung aus. Durch die Vollduplexübertragung bei 128/64 kHz ist eine kontinuierliche Erfassung der Position des Transponders innerhalb des Lesebereiches der Antenne mit einer Zykluszeit von 8 ms möglich. Je nach Anwendung stehen unterschiedliche scheibenförmige oder auch stabförmige Transponder zur Verfügung.

Durch die flache Bauform und das robuste Metallgehäuse lässt sich die Antenne direkt in den Fahrzeugboden integrieren. Die Auflösung der Positionsdaten liegt im Millimeterbereich. Die maximale Überfahrgeschwindigkeit beträgt 4,0 m/s. Götting ist mit dieser Technologie seit Jahren führend und setzt mit der neuen Antenne Maßstäbe in Bezug auf ein robustes und hochgenaues Navigationsverfahren für viele Arten von Fahrerlosen Transport-Fahrzeugen (FTF) im industriellen Einsatz.

Datenblatt & Gerätebeschreibung HG G-98830

Ansprechpartner: Herr Carsten Meyer, Technischer Vertrieb

Über die Götting KG Stand: 08/2018

Die Götting KG , gegründet 1965, ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Lehrte bei Hannover. Sie entwickelt und produziert Funkdatenübertragungs-Systeme und Sensoren zur Spurführung von sogenannten Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach eigener Einschätzung hat die Götting KG weltweit das umfangreichste Programm an diesen Komponenten für den Bereich FTF.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Automatisierungs- und Fördertechnik die Verkehrstechnik, die HF-Meßtechnik, die allgemeine Funktechnik sowie kundenspezifische Entwicklungen für Automobilhersteller, Elektro- sowie die Rundfunkindustrie. Das Unternehmen beschäftigt ca. 70 Mitarbeiter. Davon sind 32 Ingenieure überwiegend in der Entwicklung tätig.

Zur Götting KG gehört die Abteilung FOX. FOX liefert Transportsysteme mit fahrerlosen Seriennutzfahrzeugen, insbesondere für den Außenbereich (LKW, Radlader, Industrieschlepper, Gabelstapler, u.ä.). Die umgerüsteten Fahrzeuge lassen sich sowohl manuell als auch automatisch nutzen. Für die Automatisierung der weltweit ersten fahrerlosen Lkw hat FOX mehrere erste Preise erhalten.