HG G-19331

Foto HG G-19331

Spurführungsantenne für induktive Energieübertragung — analoges Signal

Die Spurführungsantenne HG G-19331-A wurde speziell für FTS-Anlagen mit induktiver Energieübertragung entwickelt, um die vorhandene Bodenanlage auch zur Spurführung der Fahrzeuge zu nutzen. Die Spurführungsantenne besteht aus drei Systemen mit je einer Kreuzspulen-Antenne. Jedes dieser Systeme erzeugt zur Spurerkennung ein „Detect“ Signal und zwei analoge Ausgangsspannungen, die proportional zu den Horizontal- (Summenspannung; 0 bis 10 V) bzw. Vertikalkomponenten (Differenzspannung; ±10 V) des magnetischen Feldes sind.

Durch die Verwendung von drei Antennen- systemen ist ein Abbiegen vom Grundkurs möglich (an einer Weiche). Die drei Antennensysteme sind immer gleichzeitig aktiv. Die Entscheidung, welches Signal zu einem Zeitpunkt ausgewertet werden soll, trifft der Fahrzeugrechner.

Downloads

DateiGrößeHochgeladen
PDF icon Gerätebeschreibung HG 19331-A Rev. 01 (PDF)484.15 KB28.07.2015