HG G-19333

Foto HG G-19333

Spurführungsantenne für induktive Energieübertragung — Profibus-DP

Die Spurführungsantenne HG G-19333 wurde speziell für FTS-Anlagen entwickelt, um die vorhandene Bodeninstallation für die berührungslose, induktive Energieübertragung gleichzeitig auch zur Spurführung der Fahrzeuge zu nutzen. Die Spurführungsantenne besteht aus drei Systemen mit je einer Kreuzspulen-Antenne. Jedes dieser Systeme erzeugt zur Spurerkennung ein „Detect“-Signal und zusätzlich zwei Messwerte, die proportional zu den Horizontal- bzw. Vertikalkomponenten des magnetischen Feldes sind. Zusätzlich wird in einem Arbeitsbereich bis max. ±40 mm bei Nennhöhe aus den beiden Messwerten Summen- und Differenzspannung der tatsächliche Versatz (in Millimetern) von der Sollspur berechnet und ausgegeben.

Durch die Verwendung von drei Antennensystemen ist ein Abbiegen vom Grundkurs möglich (an einer Weiche). Die drei Antennensysteme sind immer gleichzeitig aktiv und ihre Messwerte werden permanent zyklisch über Profibus sowie seriell übertragen. Die Entscheidung, welches Signal zu einem Zeitpunkt ausgewertet werden soll, trifft der Fahrzeugrechner.

Downloads

DateiDateigrößeHochgeladen
PDF icon Gerätebeschreibung HG 19333-A Rev. 01 (PDF)575.91 KB27.07.2015
Binary Data Profibus Konfigurationsdatei (GSD) für HG 193332.38 KB30.06.2015